SKC Nibelungen Lorsch

AKTUELL

Hier findest du Neuigkeiten zu den Nibelungen und unseren Teams

1. MANNSCHAFT

2. MANNSCHAFT

3. MANNSCHAFT

Tabellen beim HKBV e. V. und Liveticker

Jährliche Pilgerfahrt zum Deutschen Meister

Die 1. Mannschaft der Nibelungen hat sich, ordentlich gestärkt mit Mett und Kaffee, zur jährlichen Pilgerfahrt zum amtierenden Deutschen Meister Rot-Weiß Zerbst begeben. Das zusammentreffen verlief auf der Bahn wie zu erwarten war, trotz guter Leistungen der Lorscher waren die Spieler des Teams aus Sachsen-Anhalt immer einen Schritt voraus.

In Derby-Distanz spielte unsere 2. gegen den Liga-Neuling KSC Hainstadt. Einige kanpp verlorene Duelle gegen die Haie sorgten schließlich für den deutlichen 6:2 Sieg der Heimmannschaft. Hervorzuheben sind von unserer Seite nur die 618 Holz von Michael Straub.

Die 3. Mannschaft komplettierte die Nullrunde bei FTV 1860 Frankfurt. Auf schweren Bahnen war kein Stich zu machen und die Partie ging mit 139 Holz verloren.

Über uns

Die Nibelungen sportlich gestern und heute
Teilnahme am NBC-Pokal 2012, 2013, 2014, 2015

Mit der Gründung im Jahre 1979 begann für den Sportkegelclub Nibelungen Lorsch der aktive Spielbetrieb unter dem Dach des ebenfalls 1979 gegründeten Vereins SKV Lorsch. Zu dieser Zeit erbaute Hans Gutschalk in der Sachsenbuckelstrasse das Kegelcenter Lorsch, welches bis zum heutigen Tage die Heimat der Nibelungen und Austragungsort unserer Heimspiele ist.
Bis zur Gegenwart konnten sich die Nibelungen in die höchste deutsche Spielklasse im DKBC spielen. Sportliche Höhepunkt in der bisherigen Clubgeschichte waren zweifelsohne die viermalige Teilnahmen am internationalen NBC-Pokal im bosnischen Banja Luka (2012, Platz 7), Augsburg (2013, 11. Platz), Öhringen (2014, 8. Platz) und Ritzing in Österreich (2015, 6. Platz).
Unsere 2. Mannschaft spielt In der 2. Bundesliga Nord-Mitte und die 3. Mannschaft in der Gruppenliga.
Der sportlichen Erfolge ist aber nur ein Aspekt unseres Teams, der Spaß am Sport und Teamgeist machen uns erst zu den Nibelungen Lorsch.